Ad-hoc-Mitteilungen

Ad-hoc-Mitteilung nach Art. 17 der EU-Marktmissbrauchsverordnung (MAR)

artec technologies AG: Starke Entwicklung im ersten Halbjahr 2020, trotz kurzfristiger MwSt-Senkung-bedingter Umsatzverschiebung

Diepholz/Bremen, 29. Juni 2020: Die operative Entwicklung der artec technologies AG (ISIN DE0005209589) im ersten Halbjahr 2020 war wie erwartet erfreulich und nicht wesentlich von der Corona-Pandemie beeinflusst. Der Umsatz wird von 0,9 Mio. Euro im Vorjahreszeitraum um rund 45 Prozent auf voraussichtlich 1,30 Mio. Euro zulegen.

Aufträge behördlicher Institutionen mit einem Umsatzvolumen von rund 0,4 Mio. Euro, die ursprünglich für Ende Juni zur Auslieferung kommen und im Halbjahresbericht ausgewiesen werden sollten, verschieben sich um kurze Zeit auf das zweite Halbjahr. Behördenkunden profitieren damit von der bevorstehenden, temporären Umsatzsteuersenkung, da sie nicht vorsteuerabzugsberechtigt sind.

artec erwartet, trotz des durch die Corona-Pandemie unsicheren gesamtwirtschaftlichen Umfelds, für das 2.Halbjahr und Gesamtjahr 2020 ein deutliches Wachstum von Umsatz und Ertrag.

Über die artec technologies AG
Die börsennotierte artec technologies AG (WKN 520958) aus Diepholz (Deutschland) entwickelt und produziert innovative Software- und Systemlösungen für die Übertragung, Aufzeichnung und Auswertung von Video-, Audio- und Metadaten in Netzwerken und Internet. artec bietet seinen Kunden einen Komplettservice (Projektierung, Inbetriebnahme, Service & Support) sowohl für die Standardprodukte als auch die Sonderentwicklungen und Cloud-Dienste an. Kunden sind nationale und internationale Broadcastunternehmen, Medienhäuser, Sicherheitsbehörden und Industrieunternehmen.

>> www.artec.de
>> www.xentaurix.com

Kontakt Presse und Investor Relations:
artec technologies AG
Fabian Lorenz
E-Mail: investor.relations@artec.de
Tel.: +49 5441 599516

Ad-hoc-Mitteilung nach Art. 17 der EU-Marktmissbrauchsverordnung (MAR)

artec technologies AG: Kapitalerhöhung zur Wachstumsfinanzierung vollständig platziert und überzeichnet

Diepholz/Bremen, 11. Juli 2019: Die am 9. Juli 2019 beschlossene Kapitalerhöhung der artec technologies AG (ISIN DE0005209589) wurde vollständig platziert. Aufgrund der hohen Nachfrage war die Emission überzeichnet. Durch die Ausgabe von 260.150 neuen Aktien im Rahmen einer Privatplatzierung wurde das Grundkapital der Gesellschaft auf 2.861.650 Euro erhöht. Der Platzierungspreis wurde auf 4,00 Euro je Aktie festgelegt.

Durch die Transaktion fließt der artec ein Bruttoemissionserlös von 1.040.600 Euro zu. Die neuen Aktien werden prospektfrei in die bestehende Notierung im Scale-Segment an der Frankfurter Wertpapierbörse einbezogen. Begleitet wurde die Transaktion von der GBC Kapital GmbH.

artec technologies sieht derzeit erhebliche Chancen, den weltweiten Marktanteil im Bereich der Monitoring- und Analyse-Systeme für Medienunternehmen deutlich zu steigern. Der Markt sortiert sich derzeit neu, nachdem sich einer der führenden Wettbewerber zurückgezogen hat. Mit dem Erlös aus der Kapitalerhöhung verfügt artec jetzt über die finanziellen Ressourcen, um diese Chancen konsequent zu nutzen. Außerdem wird artec einen Teil der Mittel einsetzen, um die technologische Position weiter auszubauen.

Der Vorstand

Über die artec technologies AG
Die börsennotierte artec technologies AG (ISIN DE0005209589) ist ein Spezialist für Media Intelligence Solutions. Dafür bietet das Unternehmen aus Diepholz (Deutschland) innovative Software- und Systemlösungen an. Die von artec entwickelte Plattform dient der Dokumentation und Analyse von audiovisuellen Daten (TV-Programmen, Streams von Internetseiten, Social Media Plattformen, Überwachungskameras). Kunden sind nationale und internationale Broadcastunternehmen, Medienhäuser, Sicherheitsbehörden und Industrieunternehmen. Nutzern stehen umfangreiche Möglichkeiten der Aufzeichnung, Archivierung und Auswertung zur Verfügung. Bei der Analyse unterstützt artec durch unterschiedlichste kognitive Analyse-Werkzeuge, sogenannte Engines, die künftig durch den weiteren Einsatz von Deep-Learning und künstlicher Intelligenz (KI)-Programmen erweitert werden. Die Anwendungen stehen als Software as a Service (SaaS) in der Cloud oder als Inhouse-Lösung zur Verfügung.

>> www.artec.de
>> www.xentaurix.com

Kontakt für Rückfragen

Fabian Lorenz
E-Mail: investor.relations@artec.de
Tel.: +49 5441 599516

Ad-hoc-Mitteilung nach Art. 17 der EU-Marktmissbrauchsverordnung (MAR)

artec technologies AG plant Kapitalerhöhung zur Wachstumsfinanzierung

Diepholz/Bremen, 09. Juli 2019: Zur Wachstumsfinanzierung hat der Vorstand der artec technologies AG (ISIN DE0005209589) heute mit Zustimmung des Aufsichtsrats eine Erhöhung des Grundkapitals unter teilweiser Ausnutzung des bestehenden Genehmigten Kapitals beschlossen. artec wird bis zu 260.150 neue Aktien, die 10 Prozent des Grundkapitals entsprechen, ausgeben. Das Bezugsrecht der bestehenden Aktionäre wurde ausgeschlossen.

Mit dem Emissionserlös sollen sich aktuell bietende neue Marktpotentiale optimal genutzt werden. Hintergrund ist insbesondere die hohe Nachfrage seitens Medienunternehmen nach Monitoring- und Analyse-Systemen, seitdem sich einer der weltweit führenden Wettbewerber im laufenden Jahr aus dem Markt zurückgezogen hat. Außerdem plant artec, die technologische Position weiter auszubauen.

Der Vorstand

Über die artec technologies AG
Die börsennotierte artec technologies AG (ISIN DE0005209589) ist ein Spezialist für Media Intelligence Solutions. Dafür bietet das Unternehmen aus Diepholz (Deutschland) innovative Software- und Systemlösungen an. Die von artec entwickelte Plattform dient der Dokumentation und Analyse von audiovisuellen Daten (TV-Programmen, Streams von Internetseiten, Social Media Plattformen, Überwachungskameras). Kunden sind nationale und internationale Broadcastunternehmen, Medienhäuser, Sicherheitsbehörden und Industrieunternehmen. Nutzern stehen umfangreiche Möglichkeiten der Aufzeichnung, Archivierung und Auswertung zur Verfügung. Bei der Analyse unterstützt artec durch unterschiedlichste kognitive Analyse-Werkzeuge, sogenannte Engines, die künftig durch den weiteren Einsatz von Deep-Learning und künstlicher Intelligenz (KI)-Programmen erweitert werden. Die Anwendungen stehen als Software as a Service (SaaS) in der Cloud oder als Inhouse-Lösung zur Verfügung.

>> www.artec.de
>> www.xentaurix.com

Kontakt für Rückfragen

Fabian Lorenz
E-Mail: investor.relations@artec.de
Tel.: +49 5441 599516

Ad-hoc-Mitteilung nach Art. 17 der EU-Marktmissbrauchsverordnung (MAR)

artec technologies AG: Im ersten Halbjahr 2018 mit positivem Ergebnis und damit deutlich über den Erwartungen

Diepholz/Bremen – 30. August 2018: artec technologies AG (ISIN DE0005209589), Spezialist für Media Intelligenz und Videosensorik sowie benutzerdefinierten Anwendungen in der Analyse von audiovisueller Daten in Echtzeit, hat nach vorläufigen Berechnungen im ersten Halbjahr 2018 wie geplant Umsatz und Ergebnis im Vergleich zum Vorjahreszeitraum deutlich verbessert. Der Umsatz stieg von 0,6 Mio. Euro auf 1.4 Mio. Euro. Das EBITDA hat sich von -0,41 Mio. Euro auf 0,2 Mio. Euro und das EBIT von -0,5 Mio. Euro auf 0,05 Mio. Euro verbessert. Das Halbjahresergebnis nach Steuern liegt bei 0,16 Mio. Euro, nach -0,59 Mio. Euro im Vorjahr. Die Eigenkapitalquote liegt bei komfortablen 90% und die Umsatzrentabilität bei 11,7%.

Damit war die Ertragsentwicklung deutlich besser als erwartet. Ursprünglich sollte erst in der traditionell stärkeren zweiten Jahreshälfte ein positives Ergebnis erzielt werden.

Der Halbjahresabschluss 2018 steht voraussichtlich am 17. September 2018 auf www.artec.de/de/investor-relations/finanzberichte-zum-download.html zum Download zur Verfügung.

Diepholz, 30. August 2018
Der Vorstand

Über die artec technologies AG
Die börsennotierte artec technologies AG (ISIN DE0005209589) ist ein Spezialist für Media Intelligence Solutions. Dafür bietet das Unternehmen aus Diepholz (Deutschland) innovative Software- und Systemlösungen an. Die von artec entwickelte Plattform dient der Dokumentation und Analyse von audiovisuellen Daten (TV-Programmen, Streams von Internetseiten, Social Media Plattformen, Überwachungskameras). Kunden sind nationale und internationale Broadcastunternehmen, Medienhäuser, Sicherheitsbehörden und Industrieunternehmen. Nutzern stehen umfangreiche Möglichkeiten der Aufzeichnung, Archivierung und Auswertung zur Verfügung. Bei der Analyse unterstützt artec durch unterschiedlichste kognitive Analyse-Werkzeuge, sogenannte Engines, die künftig durch den weiteren Einsatz von Deep-Learning und künstlicher Intelligenz (KI)-Programmen erweitert werden. Die Anwendungen stehen als Software as a Service (SaaS) in der Cloud oder als Inhouse-Lösung zur Verfügung.

>> www.artec.de
>> www.xentaurix.com

Kontakt für Rückfragen

Fabian Lorenz
E-Mail: investor.relations@artec.de
Tel.: +49 5441 599516

Ad-hoc-Mitteilung nach Art. 17 der EU-Marktmissbrauchsverordnung (MAR)

artec technologies AG: Kapitalerhöhung vollständig platziert und deutlich überzeichnet

+ 236.500 neue Aktien zur Wachstumsfinanzierung platziert

Diepholz/Bremen – 26. Februar 2018: artec technologies AG (ISIN DE0005209589), Spezialist für intelligente und benutzerdefinierte Anwendungen in der Aufbereitung und Analyse von audiovisuellen Daten in Echtzeit, hat die 22. Februar 2018 beschlossene Kapitalerhöhung von EUR 2.365.000,00 auf EUR 2.601.500,00 durch Ausgabe von 236.500 neuen, auf den Inhaber lautenden Stückaktien gegen Bareinlagen unter teilweiser Ausnutzung des bestehenden genehmigten Kapitals und unter Ausschluss des Bezugsrechts der Aktionäre erfolgreich abgeschlossen. Es wurden im Rahmen einer Privatplatzierung 236.500 neue Aktien zu einem Preis von 3,95 Euro je Aktie platziert. Die Transaktion war deutlich überzeichnet.

Durch die Transaktion fließt dem Unternehmen ein Bruttoemissionserlös von 934.000 Euro zu. Die neuen Aktien sind ab dem 1. Januar 2018 gewinnberechtigt und werden prospektfrei in die bestehende Notierung im Scale-Segment an der Frankfurter Wertpapierbörse einbezogen. Begleitet wurde die Transaktion von der GBC Kapital GmbH.

Über die artec technologies AG
Die börsennotierte artec technologies AG (ISIN DE0005209589) ist ein Spezialist für Media Intelligence Solutions. Dafür bietet das Unternehmen aus Diepholz (Deutschland) innovative Software- und Systemlösungen an. Die von artec entwickelte Plattform dient der Dokumentation und Analyse von audiovisuellen Daten (TV-Programmen, Streams von Internetseiten, Social Media Plattformen, Überwachungskameras). Kunden sind nationale und internationale Broadcastunternehmen, Medienhäuser, Sicherheitsbehörden und Industrieunternehmen. Nutzern stehen umfangreiche Möglichkeiten der Aufzeichnung, Archivierung und Auswertung zur Verfügung. Bei der Analyse unterstützt artec durch unterschiedlichste kognitive Analyse-Werkzeuge, sogenannte Engines, die künftig durch den weiteren Einsatz von Deep-Learning und künstlicher Intelligenz (KI)-Programmen erweitert werden. Die Anwendungen stehen als Software as a Service (SaaS) in der Cloud oder als Inhouse-Lösung zur Verfügung.

>> www.artec.de
>> www.xentaurix.com

Kontakt für Rückfragen

Fabian Lorenz
E-Mail: investor.relations@artec.de
Tel.: +49 5441 599516

Ad-hoc-Mitteilung nach Art. 17 der EU-Marktmissbrauchsverordnung (MAR)

artec technologies AG reagiert auf starken Auftragseingang und plant Kapitalerhöhung zur Wachstumsfinanzierung

+ Barkapitalerhöhung um bis zu 236.500 neue Aktien unter Ausschluss des Bezugsrechts

Diepholz/Bremen – 22. Februar 2018: artec technologies AG (ISIN DE0005209589), Spezialist für intelligente und benutzerdefinierte Anwendungen in der Aufbereitung und Analyse von audiovisuellen Daten in Echtzeit, hat in den vergangenen Wochen zahlreiche neue Aufträge erhalten und nimmt derzeit an weiteren interessanten Ausschreibungen teil. Zur Wachstumsfinanzierung hat der Vorstand heute mit Zustimmung des Aufsichtsrats eine Erhöhung des Grundkapitals unter teilweiser Ausnutzung des bestehenden Genehmigten Kapitals beschlossen. artec wird bis zu 236.500 neue Aktien, die 10 Prozent des Grundkapitals entsprechen, ausgeben. Das Bezugsrecht der bestehenden Aktionäre wurde ausgeschlossen.

Die bis zu 236.500 neuen Aktien werden im Wege eines beschleunigten Bookbuilding-Verfahrens im Rahmen einer Privatplatzierung institutionellen und professionellen Investoren aus dem In- und Ausland angeboten. Die Transaktion wird von der GBC Kapital GmbH begleitet.

Diepholz, 22. Februar 2018
Der Vorstand

Über die artec technologies AG
Die börsennotierte artec technologies AG (ISIN DE0005209589) ist ein Spezialist für Media Intelligence Solutions. Dafür bietet das Unternehmen aus Diepholz (Deutschland) innovative Software- und Systemlösungen an. Die von artec entwickelte Plattform dient der Dokumentation und Analyse von audiovisuellen Daten (TV-Programmen, Streams von Internetseiten, Social Media Plattformen, Überwachungskameras). Kunden sind nationale und internationale Broadcastunternehmen, Medienhäuser, Sicherheitsbehörden und Industrieunternehmen. Nutzern stehen umfangreiche Möglichkeiten der Aufzeichnung, Archivierung und Auswertung zur Verfügung. Bei der Analyse unterstützt artec durch unterschiedlichste kognitive Analyse-Werkzeuge, sogenannte Engines, die künftig durch den weiteren Einsatz von Deep-Learning und künstlicher Intelligenz (KI)-Programmen erweitert werden. Die Anwendungen stehen als Software as a Service (SaaS) in der Cloud oder als Inhouse-Lösung zur Verfügung.

>> www.artec.de
>> www.xentaurix.com

Kontakt für Rückfragen

Fabian Lorenz
E-Mail: investor.relations@artec.de
Tel.: +49 5441 599516

Ad-hoc-Mitteilung nach Art. 17 der EU-Marktmissbrauchsverordnung (MAR)

artec technologies AG: Bundesministerium für Inneres erteilt Zuschlag für Großauftrag

Diepholz/Bremen – 16. Februar 2018: Die artec technologies AG (ISIN DE0005209589), Spezialist für intelligente und benutzerdefinierte Anwendungen in der Aufbereitung und Analyse von audiovisuellen Daten in Echtzeit, hat sich in einem Ausschreibungsverfahren des Bundesministerium für Inneres durchgesetzt und heute den Zuschlag für einen Großauftrag erhalten. Die Umsetzung des Auftrags wird im laufenden Jahr erfolgen und wesentlich zum Unternehmensumsatz 2018 beitragen. Die schriftliche Ausfertigung mit den Auftragsdetails wird der artec in den kommenden Tagen zugehen und Bedarf der Prüfung und Zustimmung von Vorstand und Aufsichtsrat.

Diepholz, 16. Februar 2018
Der Vorstand

Kontakt für Rückfragen

Fabian Lorenz
E-Mail: investor.relations@artec.de
Tel.: +49 5441 599516

Ad-hoc-Mitteilung nach Art. 17 der EU-Marktmissbrauchsverordnung (MAR)

artec technologies AG befindet sich in weit fortgeschrittenen Verhandlungen mit einem der bekanntesten europäischen Medienkonzerne über die Nutzung der XENTAURIX-Cloud-Dienste

Diepholz/Bremen – 24. November 2017: Die artec technologies AG (ISIN DE0005209589), Spezialist für intelligente Lösungen in der Aufbereitung und Analyse von audiovisuellen Daten, befindet sich mit einem der bekanntesten europäischen Medienkonzerne in weit fortgeschrittenen Verhandlungen über die Nutzung der XENTAURIX-Cloud-Dienste.

Der Rahmenvertrag mit einer mehrjährigen Laufzeit wird derzeit noch von der Konzerngeschäftsführung des potentiellen Kunden geprüft. Sollte der Vertrag zustande kommen, würde eine Konzerntochter die XENTAURIX-Cloud bereits ab Januar 2018 nutzen.

Diepholz, 24. November 2017
Der Vorstand

Kontakt für Rückfragen

Fabian Lorenz
E-Mail: investor.relations@artec.de
Tel.: +49 5441 599516